Kirchliche Bestattung

 

Geborgen in Gottes Gnade

Die kirchliche Bestattung ist eine gottesdienstliche Handlung, bei der die Kirche ihre verstorbenen Glieder zu Grabe geleitet. Sie verkündigt dabei den Tod als Gericht Gottes über alles irdische Wesen und bezeugt die Auferstehung Jesu Christi als Sieg über Sünde und Tod. Sie gedenkt der Verstorbenen und vertraut sie der Gnade Gottes an. Sie ruft die Lebenden zum Heil in Christus.

 

Friedhofsimpression

 

  

Im Jahr 2017 wurden aus unserer Gemeinde kirchlich bestattet:

  

Januar 2017

Elise Pröwig, 94 Jahre

Helmut Labendsch, 96 Jahre

Renate Warm, 85 Jahre

Kerstin Koch, 45 Jahre

Adolf Kullick, 74 Jahre

 

Februar 2017

Werner Faltin, 77 Jahre

Gerd Erich Schröder, 63 Jahre

Käthe Steiner, 88 Jahre

Marianne Schumann, 86 Jahre

Katharina Ritter, 91 Jahre

 

März 2017

Dieter Alfred Zehrt, 58 Jahre

Brunhilde Gisela Schimanski, 74 Jahre

Klaus Lümkemann, 62 Jahre

Jürgen Harder, 82 Jahre

Friedhelm Müller, 90 Jahre

 

April 2017

Brunhilde Brüggemann, 85 Jahre

Irene Becke, 80 Jahre

Heinz Werner Beyer, 75 Jahre

 

Mai 2017

Brunhilde Brüggemann, 85 Jahre

Irene Becke, 80 Jahre

Heinz Werner Beyer, 75 Jahre

 

Juni 2017

Werner Mackowiak, 81 Jahre

Hildegard Fikus, 69 Jahre

Rüdiger Soboll, 77 Jahre

 

Juli 2017

Ottilie Schmelter, 92 Jahre

Gerhard Sablottny, 81 Jahre

Hans-Hermann Walter, 92 Jahre

 

August 2017

Karl Heinz Schettler, 88 Jahre

Lydia Gatawis, 78 Jahre

Friedhelm Jäger, 81 Jahre

 

September 2017

Ingeborg Engelage, 84 Jahre

Heinrich Assen, 87 Jahre

Charlotte Burchardt, 73 Jahre

Ruth Austenfeld, 90 Jahre

 

November 2017

Helga Rehbein, 89 Jahre

Heidemarie Gontermann, 68 Jahre

Reinhard Röhrscheid, 73 Jahre

 

  

zurück zum Seitenanfang

233443