Taufe

 

Was wir in der Taufe feiern

 

Aufnahme in die Gemeinschaft der Christen

In der Taufe wird den Täuflingen die Liebe Gottes zugesprochen. Durch die Taufe werden Menschen in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Dreimal wird Wasser über den Kopf des Täuflings gegossen oder der Täufling wird dreimal in Wasser untergetaucht; dies geschieht "im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes". So soll symbolisch alles abgewaschen werden, was zwischen Gott und dem Menschen stehen kann. Die Getauften sind nun Christen. Sie gehören zum dreieinigen Gott und sind in der weltweiten Gemeinschaft der Getauften auch untereinander in der Kirche verbunden. Jesus Christus hat seinen Jüngern aufgetragen, zu taufen und zu lehren, was er ihnen gesagt hat. Darum ist die Taufe für uns ein Sakrament. Wir taufen in seinem Auftrag. In der Regel werden bei uns Säuglinge getauft. Später wird den Kindern in einem eigenen Unterricht der christliche Glaube erklärt. Dieser Unterricht schließt mit der Konfirmation, einem großen Fest für die Jugendlichen und ihre Familien. Wenn Erwachsene sich taufen lassen, werden sie vorher im christlichen Glauben unterrichtet.

 

 

Taufbecken und Osterkerze in der Matthäuskirche

 

  

Im Jahr 2017 wurden aus unserer Gemeinde getauft:

 

Januar 2017

Tilo Louis Gorgol

 

März 2017

Natascha Karin Moches

 

Mai 2017

Raphael He'cimovi'c

 

Juni 2017

Antonia Carlotta Liesegang

Philia Fina Carlee Faye Liesegang

 

Juli 2017

Joshua Schröder

Frieda Wolter

 

August 2017

Ben Luca Malecki


 

  

Der Text zur Erklärung der Taufe ist dem Faltblatt "Was evangelische Christen glauben" entnommen, welches von der Evangelischen Kirche in Westfalen herausgegeben wurde.

 

Link: www.evangelisch-in-westfalen.de

 

  

 

zurück zum Seitenanfang

233473